alle Nachrichten
Kassel →

Nächster Ausbildungsbeginn PP im Januar 2024, KJP im April 2024 (freie Plätze)

Marburg →

Nächster Ausbildungsbeginn PP-Ausbildung im Oktober 2024

Friedrichsdorf →

Nächster Ausbildungsbeginn PP-Ausbildung im Oktober 2024

Offenbach →

Nächster Ausbildungsbeginn KJP-Ausbildung im September 2024

Die AWKV stellt sich vor

Die AWKV ist ein staatlich anerkanntes Institut für die Ausbildung zur*m Psychologischen Psychotherapeut*in und zur*m Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in. Ärzt*innen können ihre fachliche Qualifikation in Verhaltenstherapie bei der AWKV erwerben.

Im Jahr 1985 wurde die Weiterbildungseinrichtung für Klinische Verhaltenstherapie (WKV) von einer Gruppe von Verhaltenstherapie-Pionier*innen gegründet mit dem Ziel, die Entwicklung der Verhaltenstherapie in Deutschland voranzutreiben. Am 21. Oktober 1991 wurde die WKV durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) als erstes verhaltenstherapeutisches Weiterbildungsinstitut in Hessen (und eines der ersten in Deutschland) anerkannt. Mit dem Psychotherapeutengesetz (PsychThG) vom 16.06.1998, das zur Erlangung der Approbation nun eine Ausbildung - keine Weiterbildung - voraussetzt, wurde die WKV in AWKV (Aus- und Weiterbildungseinrichtung für klinische Verhaltenstherapie) umbenannt. Mit den vier Ausbildungsstätten und angegliederten Ambulanzen in Kassel, Marburg, Offenbach und Friedrichsdorf bei Frankfurt ist die AWKV heute eines der größten Ausbildungsinstitute für Verhaltenstherapie in Deutschland.

Was uns auszeichnet

Unsere Dozent*innen, Supervisor*innen und Selbsterfahrungsleiter*innen

Das Curriculum wird von über 100 erfahrenen Dozent*innen, Supervisor*innen und Selbsterfahrungsleiter*innen getragen. Alle Supervisor*innen verfügen über eine Qualifikation gemäß §4 Abs. 3 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung.

Ausbildungsqualität auf hohem Niveau

Die Qualitätssicherung und die kontinuierliche Verbesserung der Ausbildung und Ambulanzarbeit sind uns wichtige Anliegen. Die Kontrolle obliegt dem Aus- und Weiterbildungsausschuss und dem Vorstand.

Persönliche Betreuung und ausgezeichnete Organisation der Ausbildung

Die AWKV wird von einem erfahrenen Leitungsteam und engagierten Mitarbeiter*innen getragen. Die Verwaltung steht den Ausbildungsteilnehmer*innen täglich von 8:30 - 19:30 Uhr zur Verfügung.

Unsere Kooperationseinrichtungen

Die AWKV kooperiert mit einer großen Anzahl von Kliniken und Praxen zur Absolvierung der praktischen Tätigkeit (I+II). In zahlreichen unserer Kooperationseinrichtungen besteht die Möglichkeit, die praktische Tätigkeit im Rahmen eines vergüteten Arbeitsverhältnisses abzuleisten. → zu den Kooperationseinrichtungen

10 Argumente für die AWKV

  1. Vier Ausbildungsambulanzen in Hessen
  2. Über 100 Ausbildungsgänge mit mehr als 1250 Psychotherapeut*innen wurden bereits ausgebildet
  3. Vermittlung einer modernen (undogmatischen!) Verhaltenstherapie
  4. Ausbildungsgruppen mit überschaubarer Teilnehmeranzahl
  5. Das Curriculum wird von 110 praxiserfahrenen Dozent*innen, Supervisor*innen und Selbsterfahrungsleiter*innen getragen
  6. Flexible Finanzierungsmodelle: Entlastung von den monatlichen Beiträgen, Refinanzierung der gesamten Kosten aus den Ambulanzeinnahmen
  7. Zusatzqualifikationen für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Gruppenpsychotherapie und Entspannungsverfahren
  8. Individuelle Beratung durch die erfahrenen Ambulanz- und Institutsleitungen
  9. Kooperation mit einer großen Anzahl von Kliniken und Praxen zur Absolvierung der Praktischen Tätigkeit I+II
  10. Eine Ausbildungsatmosphäre, die geprägt ist von Freundlichkeit, Kollegialität und Respekt

Weitere Informationen