alle Nachrichten
Kassel →

Nächster Ausbildungsbeginn PP im Januar 2023, KJP im April 2023

Marburg →

Nächster Ausbildungsbeginn PP-Ausbildung im Oktober 2023

Friedrichsdorf →

Nächster Ausbildungsbeginn PP-Ausbildung im Oktober 2023

Offenbach →

Nächster Ausbildungsbeginn KJP-Ausbildung im September 2023

Ausbildung Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie

Die AWKV-Ausbildungsstätte in Kassel sowie die neue Ausbildungsstätte in Offenbach bieten eine jährlich startende Ausbildung zum*r Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in an. In Kassel beginnt die Ausbildung jährlich im April, in Offenbach im September.

Die Ausbildungsstätten in Kassel, Marburg und Friedrichsdorf bieten ausserdem die Zusatzqualifikation in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an

Aktuell

kasselkjppp

Workshop: Vermittlung grundlegender DBT-Skills

DBT-Skills am 13. + 14.01.2023

Informationen zur Ausbildung

Online: Unsere Tage der offenen Tür am 09.06 sowie 14.07.2021

Ab September 2021 Ausbildung zum*r Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in auch in Offenbach

Seit vielen Jahren bietet die AWKV eine Ausbildung zum*r Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in in Kassel an. Aufgrund der großen Nachfrage aus dem südhessischen Bereich, werden wir nun einen weiteren Ausbildungsstandort in Offenbach eröffnen. Wenn Sie unsere KJP-Ausbildung in Offenbach kennenlernen möchten, dann besuchen Sie uns bei einem Tag der Offenen Tür, den wir Online als Zoom-Meeting am 09.06 sowie 14.07.2021 jeweils um 18.00 Uhranbieten werden.

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung zum Tag der Offenen Tür formlos an kjp-of@awkv.de.
Sie erhalten dann kurz vor der Veranstaltung einen Zoom-Link, mit dem Sie am Meeting teilnehmen können.

In der Veranstaltung informieren wir Sie zu folgenden Fragen:

  • Welche Bestandteile hat die Ausbildung zum*r Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in?
  • Wie sieht die theoretische Ausbildung aus (600 UE)?
  • Worum geht es bei der Selbsterfahrung (120 UE)?
  • Was heißt praktische Ausbildung (600 Std.) unter Supervision (150 UE)?
  • In welchen Kliniken kann die praktische Tätigkeit durchgeführt werden (1800 Std.)?
  • Was ist das Besondere an einer Ausbildung bei der AWKV?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten bietet die AWKV für die Ausbildung?

Darüber hinaus wird es ausreichend Zeit geben, individuelle Fragen zu stellen und die Verantwortlichen der KJP-Ausbildung bei der AWKV kennenzulernen.

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zum*r Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut*in:

  • Diplom, Magister oder Ein-Fach-Master in Erziehungswissenschaften(Pädagogik)
  • Diplom oder Ein-Fach-Master in Sozialer Arbeit (bzw. Sozialpädagogik)
  • Diplom oder Master im Studiengang Psychologie, der das Fach Klinische Psychologie und eine Prüfung hierin einschließt

Diese Zugangsvoraussetzungen gelten nur noch für Personen mit Studienbeginn (in einem der o.g. Studienfächer) vor dem 01.09.2020. Studium und Ausbildung müssen in diesem Fall bis zum 01.09.2032 abgeschlossen werden. Ab dem 01.09.2020 ermöglicht nur noch ein Masterstudium „Psychotherapie“ mit erfolgreich absolvierter Approbationsprüfung die Weiterbildung zum*r Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in.

Flexible Finanzierungsmodelle

Die flexiblen Finanzierungsmodelle der AWKV ermöglichen es beispielsweise, während der gesamten Ausbildung lediglich einen Semesterbeitrag von 78 € zu zahlen und die weiteren Ausbildungskosten aus den späteren Ambulanzeinnahmen zu finanzieren.

Praxisnähe

Die AWKV setzt auf Dozent*innen, Supervisor*innen und Selbsterfahrungsleiter*innen, die über eine langjährige psychotherapeutische Praxiserfahrung verfügen und die Ausbildungsinhalte praxisnah vermitteln.

Wissenschaftliche Fundierung

Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse aus der Psychologie, Medizin sowie aus Nachbardisziplinen stellen die Grundlage der Ausbildung dar.

Respekt und Wertschätzung

Grundlegend für unsere Arbeit ist eine wertschätzende, respektierende, transparente und um Verstehen bemühte Haltung. Wir begegnen unseren angehenden Therapeut*innen mit Respekt und Wertschätzung so wie diese den Patient*innen begegnen.

Evaluation und Qualitätssicherung

Die regelmäßige Evaluation aller Ausbildungsbausteine ermöglicht es, die Qualität der Ausbildung fortlaufend zu prüfen und zu verbessern. Die AWKV-Ambulanzen wurden zudem nach QEP (Qualität und Entwicklung in Praxen) zertifiziert.

Kooperationseinrichtungen

Die AWKV arbeitet mit einer großen Anzahl ambulanter und stationärer Kooperationseinrichtungen zusammen, um eine qualitativ hochwertige Ausbildung und gute Rahmenbedingungen sicherzustellen.

Noch Fragen zur KJP-Ausbildung?

Unser Team in Kassel und Offenbach hilft Ihnen gerne weiter. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf!

Selbstverständlich geben Ihre Angaben niemals ohne Ihre Zustimmung weiter und beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes. Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie der Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten zu. Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.

Kassel
Telefon: 0561 920 191 0
E-Mail: kassel@awkv.de

Offenbach
Telefon: 069 209 756 60
E-Mail: offenbach@awkv.de