alle Nachrichten
Kassel →

Nächster Ausbildungsbeginn PP im Januar 2024, KJP im April 2024 (freie Plätze)

Marburg →

Nächster Ausbildungsbeginn PP-Ausbildung im Oktober 2024

Friedrichsdorf →

Nächster Ausbildungsbeginn PP-Ausbildung im Oktober 2024

Offenbach →

Nächster Ausbildungsbeginn KJP-Ausbildung im September 2024

Ausbildung Psychologische Psychotherapie

Seit über 30 Jahren bietet die AWKV Weiterbildung für Psycholog*innen und Ärzt*innen in Verhaltenstherapie an. Mit Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes in 1999 wurde die AWKV als Ausbildungsinstitut für Psychologische Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen in Hessen staatlich anerkannt. Die Ausbildung zum*r Psychologischen Psychotherapeut*in bieten wir in Marburg, Kassel und Friedrichsdorf an. In Kassel kann auch die Ausbildung zum*r Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in absolviert werden. Offenbach bietet ausschließlich die KJP-Ausbildung an.

Vier Ausbildungsstätten in Hessen bieten die Möglichkeit, verpasste Seminare bei Bedarf auch an einem anderen Standort zeitnah nachzuholen.

Ausbildungsbeginn:
in Kassel jährlich im Januar
in Marburg jährlich im Oktober
in Friedrichsdorf jährlich im Oktober

Aktuell

kasselkjppp

Beginn einer neuen Fortbildung zum*r Supervisorin ab Februar 2024 in der AWKV Kassel

Diese Fortbildung ist voll besetzt. Wir planen zum Jahresende 2024 eine weitere Gruppe.
weitere Informationen unter Fortbildung zum*r Supervisor*in

Informationen zur Ausbildung

Wer kann Psychologische*r Psychotherapeut*in werden?

Zugangsvoraussetzung zur Ausbildung ist ein Master-/Diplom-Abschluss in Psychologie mit dem Prüfungsfach Klinische Psychologie an einer Universität oder gleichwertigen Hochschule im Inland.

Ausländische Abschlüsse müssen immer vom Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen (HLfGP) daraufhin geprüft werden, ob die Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden. Im Ausbildungsinstitut gibt es allerdings Vorerfahrungen zur Anerkennungspraxis des HLfGP.

Flexible Finanzierungsmodelle

Die flexiblen Finanzierungsmodelle der AWKV ermöglichen es beispielsweise, während der gesamten Ausbildung lediglich einen Semesterbeitrag von 78 € zu zahlen und die weiteren Ausbildungskosten aus den späteren Ambulanzeinnahmen zu finanzieren.

Praxisnähe

Die AWKV setzt auf Dozent*innen, Supervisor*innen und Selbsterfahrungsleiter*innen, die über eine langjährige psychotherapeutische Praxiserfahrung verfügen und die Ausbildungsinhalte praxisnah vermitteln.

Wissenschaftliche Fundierung

Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse aus der Psychologie, Medizin sowie aus Nachbardisziplinen stellen die Grundlage der Ausbildung dar.

Respekt und Wertschätzung

Grundlegend für unsere Arbeit ist eine wertschätzende, respektierende, transparente und um Verstehen bemühte Haltung. Wir begegnen unseren Ausbildungsteilnehmer*innen mit Respekt und Wertschätzung, so, wie diese den Patient*innen begegnen.

Evaluation und Qualitätssicherung

Die regelmäßige Evaluation aller Ausbildungsbausteine ermöglicht es, die Qualität der Ausbildung fortlaufend zu prüfen und zu verbessern. Die AWKV-Ambulanzen wurden zudem nach QEP (Qualität und Entwicklung in Praxen) zertifiziert.

Kooperationseinrichtungen

Die AWKV arbeitet mit einer großen Anzahl ambulanter und stationärer Kooperationseinrichtungen zusammen, um eine qualitativ hochwertige Ausbildung und gute Rahmenbedingungen sicherzustellen.

Noch Fragen zur PP-Ausbildung?

Unser Team in Kassel, Marburg und Friedrichsdorf hilft Ihnen gerne weiter. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf!

Selbstverständlich geben Ihre Angaben niemals ohne Ihre Zustimmung weiter und beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes. Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie der Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten zu. Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.

Kassel
Telefon: 0561 920 191 0
E-Mail: kassel@awkv.de

Marburg
Telefon: 06421 389 382 0
E-Mail: marburg@awkv.de

Friedrichsdorf
Telefon: 06172 997 994-0
E-Mail: friedrichsdorf@awkv.de